Amazon-Fundsachen

      Amazon-Fundsachen

      Amazon.de Marktplatz? 13
      1.  
        Ja, sagt mir was, habe ich schon mal was drüber gekauft. (7) 54%
      2.  
        Nein, da kaufe ich normalerweise nicht. (2) 15%
      3.  
        Kenne ich noch nicht, schaue ich mir (vielleicht) mal an. (1) 8%
      4.  
        Da kaufe ich regelmäßig wenn ich was besonders günstig bekommen kann. (4) 31%
      Da auf amazon.de auch manches Schnäppchen für die Neuanfänger (wie mich) zu holen sind, poste ich hier einfach mal nen Link zum aktuellen Album:


      Neu auf dem Amazon Marktplatz: EUR 8,74 von caiman_amerika beispielsweise:

      Judgement

      Der hat glaube ich auch noch mehr von VNV Nation.

      Es lohnt sich auf jeden Fall mal auf Amazon unter Gebraucht/Neu auf dem Marktplatz zu stöbern.

      Es kommen zum Preis übrigens noch 3 Euro Versandkosten dazu.
      Irgendwie find ich solche Preise schon unverschämt. Mir kommts auf die Musik an. Ich nehme an, Investition war damals um die 10 Euro (20 DM) und dann war sie schon teuer. Ich habe für CDs damals zwischen 16 DM und 26 DM bezahlt (Preisschilder kleben ja noch drauf) also nehm ich einfach mal was dazwischen für die Advanced oder die Burning Empires an. Und die Preise (bis 120 Euro) find nicht mehr als unangemessen. Ist nun mal schade für jemanden, der nur die 2 - 3 Lieder haben möchte aber das kann sich glaube ich auch nicht jeder leisten, der gerne will.

      JaneDoe schrieb:

      Irgendwie find ich solche Preise schon unverschämt. Mir kommts auf die Musik an. Ich nehme an, Investition war damals um die 10 Euro (20 DM) und dann war sie schon teuer. Ich habe für CDs damals zwischen 16 DM und 26 DM bezahlt (Preisschilder kleben ja noch drauf) also nehm ich einfach mal was dazwischen für die Advanced oder die Burning Empires an. Und die Preise (bis 120 Euro) find nicht mehr als unangemessen. Ist nun mal schade für jemanden, der nur die 2 - 3 Lieder haben möchte aber das kann sich glaube ich auch nicht jeder leisten, der gerne will.

      A & F 2 hat damals ca. 12-14 Euro gekostet, das war auch 2001 normal. ich denk, wer die CD kauft hat die Lieder eh schon und es geht dann eher um Sammlerleidenschaft und Seltenheitswert. Es kauft ja auch keiner die Zinnoberrote, um sie auf einen Brief zu kleben. Kann mir nicht vorstellen, dass jmd., der so ein großer Fan ist, dass er auf A&F oder BE jagt macht, tatsächlich noch Lieder von VNV fehlen. Unter dem Gesichtspunkt ist auch nix mit ich will 2-3 Lieder von der A&F, da will man schon das Album selbst. In Hinblick auf den Seltenheitswert ist der Preis dann wohl auch gerechtfertigt.
      Also mir gehts primär um die Lieder selbst zum Hören, weil ich nicht auf geklaut stehe. Gerade Du als Künstler müßtest das ja nachvollziehen können ;). Außerdem find ich so ne CD mit Büchlein viel besser als ne Festplatte. Ich komm ja immer noch mit 20 GB rund. Und die sind mit meinem Kram noch nicht voll (seit 2001). Gut bei dem ein oder anderen werden die gewissen Filmchen auch viel Speicherplatz wegnehmen :D aber das ist was anderes. ;-P

      JaneDoe schrieb:

      Also mir gehts primär um die Lieder selbst zum Hören, weil ich nicht auf geklaut stehe. Gerade Du als Künstler müßtest das ja nachvollziehen können ;). Außerdem find ich so ne CD mit Büchlein viel besser als ne Festplatte. Ich komm ja immer noch mit 20 GB rund. Und die sind mit meinem Kram noch nicht voll (seit 2001). Gut bei dem ein oder anderen werden die gewissen Filmchen auch viel Speicherplatz wegnehmen :D aber das ist was anderes. ;-P

      Naja, aber wenn man eine CD limitiert und die Band einen gewissen Status hat, muss doch jedem Künstler klar sein (und ich denke, das ist es auch!), dass dann die Tracks dann so die Runde machen und das finde ich auch völlig legitim. Es gibt keine Möglichkeit mehr, den Künstler für sene Arbeit finanziell zu entlohnen, wenn die Scheibe ausverkauft ist! Die Preise die für die Originale entstehen, ergeben sich eben aus dem Seltenheitswert und Leute die im Richtigen Moment die Richtige CD erstanden haben, sollen davon ruhig profitieren, wenn es einen Markt gibt; der Künstler hat davon eh nix mehr (finanziell), also ist mit dem "Klauen" da mE etwas anders zu bewerten. Wenn man also auf Booklet-Durchblättern der A&F2 (oder gar (A&F1) steht, muss man da eben was für hinlegen. Was die Musik betrifft, hätte ich da kein so schlechtes Gewissen, wobei ich die A&F2 natürlich im Original habe. :D
      Ne, ist nicht mein Ding. Ich denk so nötig hab ichs auch nicht, daß ich die Lieder unbedingt brauch. Wär halt schön gewesen aber es gibt noch genügend andere Bands, die davon profitieren können. Und als StudentIn überlegt man sich sowieso mehr als einmal, in welche Sachen man sein Geld investiert.

      Es gibt ja viele Bands, die gegen den Klau ihrer Lieder vorgegangen sind. Die noch nichtmal die Veröffentlichung von Liedtexten wünschen (find ich zwar doof aber respektiere ich so). Gerade kleinere Künstler leben ja von der Mund-zu-Mund-Propaganda, das ist mir klar. Trotzdem machts für mich nen Unterschied zwischen erlaubt und freigegeben und nicht erlaubt. Daß man etwas zwangsweise tolerieren muß (1994 war das auch noch nicht sokrass wie heute) oder etwas toll findet ist ja ein himmelweiter Unterschied. Ich find ja auch, daß ich weniger bekomme, als ich verdiene ;). Hm gibts eigentlich eine offizielle Mailaddy für Fans? Dann schreib ich mal eine nette E-Mail.

      naja so langsam rennen wir OT ;).