Datenbank für CD-Sammlung

      das wäre in der Accessauswertung ohne Probleme tabellarisch möglich! Was ist mit den Scanprogrammen, die vorgestellt wurden? Geht das da auch? Sollte doch ohne Probleme machbar sein oder??
      Ganz weit draußen am Ende des Regenbogens werde ich warten auf dich [...] mit verschränkten Armen über meinen Knien
      damit du nicht zu früh erfährst mit welcher Sehnsucht ich dich erwartet habe

      Music Collector bietet Dir eine völlig frei definierbare Ausgabe auf dem Bildschirm, sowie in allen möglichen Formaten (Text, Excel, CSV, HTML) - was Du willst.

      Du kannst bei der Software alle Felder und Parameter komplett frei einstellen. Wie gesagt - meine Suche nach einer allumfassenden Archivierungssoftware hat vor ein paar Jahren bei Music Collector ein End gehabt.

      PS: Nein, ich bekomme kein Geld für die Werbung. :D
      VNVNATION.DE - offizielle deutsche Fanseite
      Original von fuzzy
      Das mit dem Programm , zu dem du gewechselt bist,wie heisst es
      und wie gut ist es? Kann man auch später eine Liste ausdrucken
      von den ganzen CD's?


      äh, s.o.: CATraxx

      Damit kann man auch sehr flexibel eigene Berichte zusammenstellen.
      Aber bei sovielen Vinyls würde ich auch dringend zu der Barcode/Scanner-Lösung vom vnvsven raten.

      Wenn man mal grob Deinen Bestand mit einem (eher unrealistischen) minimalen Zeitaufwand von 2 Minuten ansetzt, schätze ich übrigens mind. 4 Monate zum reinen Erfassen.
      Schon mal drüber nachgedacht?
      It is not safe to hope for the best without preparing for the worst
      Hallo,

      mensch ich bin überwältigt, bei so vielen Angeboten =)

      So wie es aussieht , werde ich nur meine CD Sammlung
      archivieren :)

      Bei den Vinyl ist mir das zuviel Aufwand ;)

      Sind diese Proggies in Deutsch oder nur in Englisch??

      CATraxx und Music Collector

      Da meine Englisch Kenntnisse etwas bescheiden sind,
      wäre ein Deutsche Proggie von Vorteil :rolleyes:

      Werde mir mal beide Programme mal anschauen.

      Nochmals vielen Dank für die Infos

      fuzzy ;)
      Also Music Collector kommt in 6 Sprachen daher (inkl. deutsch) daher.

      Ich hatte mir vor ein paar Jahren (vor Music Collector) auch CATraxx gekauft. Nach 1 Jahr gabs dann mal nen kostenpflichtiges Versions-Update, welches im Vergleich zu einer komplett neuen Lizenz fast genauso teuer war. Naja, kurzum hatte ich mich dadurch nach anderer Software umgeschaut und war etwas traurig, das ich den Music Collector nicht vor(!) CATraxx gefunden hatte. Das Geld für diese Lizenz hätte ich mir damals irgendwie sparen können. :) Einmal wegen der o.g. Update-Politik (weiß nicht, wie das aktuell bei denen gehandhabt wird) und natürlich zum anderen deswegen, das meiner Meinung nach der "Music Collector" die beste Tonträger-Verwaltung ist, die ich bisher gesehen habe.

      Am besten beide Programme mal umfassend testen und sich nen Bild machen. :)
      VNVNATION.DE - offizielle deutsche Fanseite
      also nachdem ich hier diesen thread bissel mitverfolgt habe und ja in etwa das gleiche problem habe - nur eben mit wesentlich weniger als 8300 cd´s - habe ich den musik collector auch mal probiert.
      wirklich ein hervorragendes programm, das unheimlich simpel in der bedienung ist und eigentlich kaum wünsche offen lässt... mittlerweile ist die freundin ein wenig ärgerlich darüber, weil ich jeden abend da sitze und die sammlung erweitere :D
      also mal ein fettes danke an vnvsven für die super programmtipps (zipgenius war ja auch schon ein toller hinweis, den ich übernommen habe). wenn du noch mehr solche klasse tools hast, dann immer her damit :]
      Nur ein Ochse vergisst,
      dass er auch mal ein Kalb war.
      Original von DJ-VM[81]
      ...und ich dachte schon das ich mit ca.4000 cd's ein Problem habe die einzulesen...aber der music collector ist da wirklich sehr zu empfehlen.
      PS: aber nur mit barcode-scanner.


      Nutzt Du einen Barcode-Scanner dafür und wenn ja, welchen hast Du im Einsatz? .. Ich bin auch dabei, mir einen zu kaufen, weiß nur nich genau welchen. Der mit der Software verkauft wird, den finde ich ziemlich überteuert.
      VNVNATION.DE - offizielle deutsche Fanseite
      hi,
      jep ich habe diesen hier im einsatz seit ca. 2monaten ist nicht das beste gerät da es sehr kompliziert ist das teil so einzustellen das er vernünftig arbeitet - problem manche strichcodes werden nicht erkannt dann muß man manuell ran---liegt wohl an der schlechten software/treiber für das teil. mir wurde mal gesagt 50 € mehr und du wärst glücklich geworden.
      mußte mir auch noch zusätzlich eine PS/2 adapter kaufen wegen keyboard+mouse.

      shop.kalischgmbh.de/artikeldet…80mm,%20Multidecoder&sid=
      Aha .. mhh .. das ich ja nich zufriedenstellend, wenn die Treiber da nich so doll sind :(. Ich hab echt gedacht, man kommt mit nem billigen Scanner schon zurecht. Wenn ich mir aber jetzt anschaue, das Du schon 50 € bezahlt hast und du noch mal 50 € drauf legen solltest, um was vernünftiges zu bekommen dann kann ich ja gleich zu dem Scanner von Collectorz greifen. Das Teil kostet auch inkl. Versand über 100 €. :/

      collectorz.com/music/flic_barcode_scanner.php
      VNVNATION.DE - offizielle deutsche Fanseite
      hätte ich zur zeit kohle über und müßte nicht für ein anstehendes notebook klakulieren zwecks studium + studiengebühren usw. würde ich mir das teil gleich mitbestellen...ich gehe mal stark davon aus das der scanner von collectorz einwandfrei funkt.
      falls du dir ihn besorgst schreibe mal bitte eine rezi. wie die arbeitsweise damit ist.
      So - nun liegt der Flic-Scanner (Microvision) hier auf meinem Schreibtisch und hat seinen ersten kleinen Test hinter sich. Ich kann nur sagen - kaufen !

      Mit MusicCollector zusammen ist der Scanner perfekt geeignet für das Einscannen von großen Mengen an Tonträgern. Ich habe mich für die einfache Variante (serieller Anschluss) entschieden und bin absolut begeistert. Der Scanner erkennt die Barcodes allesamt und MusicCollector kann mit Barcodes sehr gut umgehen - alles wurde bisher fehlerfrei gescannt. Der Scanvorgang geht sehr schnell und man muss nicht ewig den Code "ausrichten". Ein erfolgreicher Scan wird durch einen kurzen "Beep" signalisiert und sofort zur Musikverwaltung übertragen - danach nur noch auf "suchen" klicken, um die Trackinformationen von Amazon oder der Collectorz-Datenbank zu beziehen.

      Das Beste an dem Scanner ist, das ich das Teil auch einfach vom Computer abklemmen kann und ohne Kabel ca. 500 Codes (laut Hersteller) auf den internen Speicher scannen kann. Nachdem der Scanner wieder angeschlossen wird, werden die Barcodes automatisch in die Software eingespielt und stehen dort zur Verfügung.

      Ich habe den Barcode-Scanner für ca. 70 € bei Ebay bekommen - neu und mit Garantie (Import aus der USA). Direkt bei Microvision kostet das Teil ca. 110 €.

      Ich hoffe, ich konnte denjenigen, die evtl. mit einem Barcode-Scanner liebäugeln, die Entscheidung etwas vereinfachen. :)
      VNVNATION.DE - offizielle deutsche Fanseite

      Import/Export der eigenen Daten

      Hallo vnvsven,

      der Thread war schon sehr hilfreich, immer wieder schön zu sehen, dass auch andere mit gleichen "Problemen" kämpfen.

      Ich habe mir "CD Datenbank 3.2", ein Freeware Programm runtergeladen. Ein Glück bevor ich zig CDs dort angelegt habe, habe ich versucht die erstellte Datenbank zu sichern und auf einem anderen Rechner, wo ebenfalls "CD Datenbank 3.2" drauf ist, aufzuspielen - Fehlanzeige, die Suchfunktion ging dann nicht mehr. Generell war die Suchfunktion in dem Augenblick nicht mehr funktionsfähig, wenn ich dem Datensatz eine Zusatzinformation zufügen wollte, wie "CD_1". ;(

      Daher jetzt meine Frage, ob Du oder jemand von Euch seine selbst aufgebaute Datenbank/Sammlung in Music Collector, bzw. die Rohdaten gesichert hat und auf einem anderen Rechner wieder aufgespielt? Geht das ohne Probleme?

      Bin von den Berichten zu Music Collector hier recht angetan und würde mir das dann mal näher ansehen :]

      Ich habe das richtig verstanden, dass ich CDs auch ohne den Scanner einlesen kann und das Programm sich die Album Informationen aus dem Netz zieht? Greift MC auch auf FREEDB.ORG zu?

      Das Anlegen von eingenen CDs ist wahrscheinlich auch möglich, oder?

      Besten Dank,

      Benny
      Die Sicherung war für mich auch eine wichtige Funktion - das muss natürlich fehlerfrei funktionieren.

      Leider ist es gerade schon etwas spät - werde dann später noch mal näher auf deine Fragen eingehen. Ich kann aber in der Kürze schon mal alle deine Fragen mit einem klaren

      JA

      beantworten. :D

      lg,
      Sven

      PS: Herzlich Willkommen im Forum ! :)
      VNVNATION.DE - offizielle deutsche Fanseite
      Altes Thema, allerdings sitze ich gerade mal wieder am MusicCollector.

      Du kannst jedem Album (also auch übergreifend über mehrere CDs), jeder einzelnen Disk und auch jedem einzelnen Track noch beliebige Notizen anfügen. Wenn es um die Markierung einer CD mit CD1 bzw. CD2 in einem Doppel-CD.Album geht, brauchst du das gar nicht manuell zu machen. MusicCollector strukturiert automatisch eine Doppel-CD nach dem Schema:

      Album
      \_ CD1
      \_ Tracks
      \_ CD2
      \_ Tracks

      Wenn es um das Drucken nach eigenen Nummerierungen geht, kann MusicCollector auch damit umgehen. Man kann eigene Nummernfolgen angeben.
      VNVNATION.DE - offizielle deutsche Fanseite