Electro News

      IN SLAUGHTER NATIVES - Cannula Coma Legio

      We're honored to have legendary Swedish act IN SLAUGHTER NATIVES join the Cyclic Law family. Lead by the enigmatic Jouni Havukainen since the late 80's, he is responsible for some of the brashest and intense releases of the post industrial genre. This new release can be seen as a prequel to things to come, it contains 3 brand new tracks, in which we see ISN plunge into less bombastic terrain and delve into more obscure ambient territories. Along side these new pieces is reworked, remixed and upgraded material used in the last years as part of live performances by extreme body art performer Chérie Roi, giving new life and direction to some well known passages and lesser known tracks with the trademark ISN bombastic sound and vocals. A brand new album is also scheduled for release in late 2014, and this release serves as the perfect appetizer while we wait for the main course.
      Pre-Order Item, Available June 21st 2014



      snippets :

      soundcloud.com/cycliclaw/sets/…-coma-legio-cd-7oth-cycle

      facebook.com/pages/In-Slaughte…l/365839441624?ref=stream
      cycliclaw.com/index.php?route=…t/product&product_id=1381



      Interpol release announce pre-orders 'El Pintor' on CD.

      Interpol have announced the release of their upcoming new album, "El Pintor", their first in 4 years. They wrote & recorded the bulk of the album in 2013 in NYC and finished mixing it in London during the early part of this year.
      The album was recorded at Electric Lady Studios & Atomic Sound by James Brown and mixed by Alan Moulder at Assault & Battery studios.

      The album will be released on September 9th in North America and September 8th in all other territories. You can pre-order the album right now on CD



      facebook.com/interpol
      amazon.co.uk/El-Pintor-Interpo…ywords=interpol+el+pintor



      Holm/Mirland - In Control

      "In Control" is the third official release from danish electro industrialists Holm/Mirland and the first full length presented on their own label "Robotik".
      "In Control" is a journey into the functions of the brain - be it lust, panic, despair, control or any lack or combination of these.
      The album was composed and recorded at The Sweatshop between January - April 2014. All tracks were composed during free flowing jam sessions using a large array of machinery.
      The final tracks are mastered by Danish industrial/EBM legend Claus "Leaether Strip" Larsen.
      releases 20 June 2014



      holmmirland.bandcamp.com/album/in-control
      facebook.com/HolmMirland



      Mindstrip veröffentlichten Debütalbum "Polymere
      Am 07. November 2014 erblickte das Debütalbum "Polymere" des Berliner Alternative-Pop-Trios Mindstrip das Licht der Welt. Polymere sind chemische Verbindungen aus Molekülketten (Makromolekülen), die wiederum aus gleichen oder gleichartigen Einheiten (den sogenannten Monomeren) bestehen. Die Berliner Band Mindstrip, bestehend aus Marco Dames, Chris Kobilke und Dirk Wisny, lädt auf dem mit Spannung erwarteten Debütalbum „Polymere“ zu einer Reise in ihr musikalisches Ich ein. Sie präsentiert dazu 14 Songs – oder um in der Bildsprache zu bleiben – 14 hochmolekulare Verbindungen. Dabei werden musikalische Bausteine mit jedem einzelnen Song neu strukturiert. Ergebnisse der einzelnen „Polymerisationen“ sind Songs, die mehr sind als nur die Summe ihrer Einzelteile. Nach den drei Singles „Beautiful Liar“, „Lovesong“ und „By The Way“ setzt Mindstrip damit die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Label Echozone fort.

      www.medienkonverter
      Marsheux - zweimal Vinyl

      Galten die beiden Griechinnen Sophie und Marianthi mit ihrem Debüt-Album „E-Bay Queen“ noch als Geheimtipp, so etablierten sie sich spätestens mit „Peek A Boo“ zu einer nicht mehr wegzudenkenden Größe der elektronischen Popmusik und zu einer der populärsten Bands des Female-Electro-Subgenres. Luftige Melodien, der Minimalismus der frühen Achtziger, sowie eine gehörige Portion Girlie-Charme wird von den beiden mit einer druckvollen, modernen Produktion zu kleinen Club-tauglichen Song-Juwelen vermischt, denen man sich nur schwer entziehen kann. Nun erscheint dieser moderne Klassiker endlich auf Vinyl! Die Vinyl-Edition enthält auch einen Downloadcode zum einmaligen Download des Albums als MP3.

      Und mit „Lumineux Noir“ findet nun endlich auch das dritte Album des Female-Electro-Pop-Duos Marsheaux seinen Weg auf Vinyl. Das Album erscheint als limitiertes, blaues Doppel-Vinyl (3 Seiten Musik, 1 Seite mit einer edlen Zier-Ätzung) im edlen Klappcover. Mit Hits, wie „Breakthrough“, „Ghosts“ und „Summer“ und ihrem, von Presse und Fans gleichermaßen gefeierten, dritten Album sicherten sich Marsheaux endgültig ihren festen Platz im Electro-Pop-Olymp. Straffe Beats, geradliniger Minimalismus, starke und doch verspielte Melodien und die bezaubernden Gesangsduette von Sophie und Marianthi geben den charmanten Pop-Songs des Duos ihre unverwechselbare und unwiderstehliche Note. Durch die starken Frühachtziger-Anklänge fühlt sich die Musik von Marsheaux auch wie geschaffen an, für das „schwarze Gold“. Nun kann man den elektronischen Wohlklang der Band auch endlich auf Vinyl genießen. Die Vinyl-Edition enthält auch einen Downloadcode zum einmaligen Download des Albums als MP3.

      Beide Releases werden am 8. Dezember 2017 über Out Of Line veröffentlicht werden.
      Ghost of Mjonik alias Johannes Jakob Mueller begann mit 6 Jahren Klavier zu spielen. Die ersten eigenen elektronischen Klangerzeugnisse wurden 2007 an einer alten Roland MC303 erstellt. Johannes Jakob wuchs in einer Welt zwischen Realitaet und virtueller Realitaet auf. Nintendo und Kettcar, Super Nintendo und Mountainbike, Internet und Liebe, World of Warcraft und Techno-DJ, Social-Media und Studium, Freizeit und Arbeit. Er stellte fest, dass diese Welten gar nicht so verschieden sind und will eine Verschmelzung beider klanglich in seiner ersten EP reflektieren. Virtuelle Artefakte soll eine harmonische Verbindung zwischen dem Hoerer und Ghost of Mjonik etablieren. Ein Hallo aus treibenden Baessen, traeumerischen Synths und schmeichelhaften Melodien. Mal sanft - mal nachdruecklich. Mit Spannungsboegen, Hoehen und Tiefen, wie das Leben selbst sie selten so intensiv ausgestaltet.

      www.medienkonverter.de